Tagfahrlicht Überblick

In diesem Artikel kannst Du dir einen Überblick zum Thema Tagfahrlicht verschaffen. Es schützt vor unliebsamen Überraschungen, wenn Du dich vor dem Kauf von Tagfahrleuchten zunächst ein wenig informierst.

Aktuell werden nämlich massenhaft Billig-Tagfahrlichter aus Fernost in anderen Shops und auf Verkaufsplattformen (eBay & Co) angeboten. Die Verkaufsbeschreibungen versprechen das Blaue vom Himmel. Tatsache ist jedoch, dass einige von diesen Billigleuchten manchmal schon beim Auspacken auseinanderfallen. Andere kannst Du nach zwei bis drei Wochen wegwerfen, weil Wasser in die Scheinwerfer eingedrungen ist.

Ganz wichtig sind auch die erforderlichen Zulassungen sowie die gültige Rechtslage (Anbauvorschriften, E-Prüfzeichen, Typ-Zulassungen, etc). Die Betriebserlaubnis und damit der Versicherungsschutz deines Autos kann durch den Anbau von nicht zugelassenen oder falsch montierten Tagfahrleuchten entfallen!

Auch die Montage von ungeeigneten Tagfahrlichtern kann unter Umständen stressig werden. Nicht jede Fahrzeugfront ist für den Einbau von universellen Tagfahrlichtern geeignet. In einem Forum habe ich mal einen Thread mit der Überschrift "Tagfahrlicht nachrüsten - HILFE, ich habe meinen neuen Golf zersägt!" gesehen. Ist wirklich kein Witz. Der Betroffene hatte versucht für sein Auto unpassende Tagfahrlichter "irgendwie" einzubauen. Damit dir das nicht passiert nochmal der gutgemeinte Tipp: Erst informieren, dann kaufen.

 

Tagfahrlicht ist kein Abblendlicht

Der Begriff Tagfahrlicht klingt zunächst mal ein wenig irreführend. Viele Autofahrer glauben, dass es sich dabei um am Tage eingeschaltetes Abblendlicht handelt. Das ist jedoch nicht mit echtem Tagfahrlicht gemeint. Tagfahrlichter sind spezielle Scheinwerfer, die eigens für das Fahren mit Licht am hellichten Tag entwickelt wurden. Sie sind entweder als separate Tagfahrleuchte in der Frontschürze oder direkt in den Hauptscheinwerfern integriert. Sinn und Zweck vom Tagfahrlicht ist es, dass das eigene Auto für andere Verkehrsteilnehmer schneller und besser zu erkennen ist. Der Straßenverkehr soll dadurch insgesamt sicherer werden.

Tagfahrlicht-Scheinwerfer werden automatisch beim Starten des Motors eingeschaltet. Sie bleiben dann solange eingeschaltet bis der Fahrer das normale Licht (Abblend- oder Fernlicht) einschaltet. Die Abschaltung des Tagfahrlichtes geschieht also ebenfalls automatisch. Die elektrische Schaltung stellt sicher, dass das Tagfahrlicht am Tage aktiviert und bei Dunkelheit deaktiviert ist.

Das Licht der Tagfahrleuchten darf genau wie das des Fernlichtes über die sogenannte Blendgrenze strahlen. Im Gegensatz zum Fernlicht werden andere Verkehrsteilnehmer aber nicht durch das Licht der Tagfahrleuchten geblendet. Das wird durch eine spezielle Lichtstreuung der Tagfahrleuchten verhindert.

Anders als beim Abblendlicht, wird beim Tagfahrlicht das Rücklicht, die Kennzeichen- und Armaturenbeleuchtung nicht mit eingeschaltet.

Tagfahrlicht muss nicht so hell wie die Hauptscheinwerfer sein. Es soll lediglich die Erkennbarkeit verbessern und nicht die Fahrbahn ausleuchten. Daher kommt in den Tagfahrleuchten häufig die sparsame und hocheffiziente LED-Technologie als Beleuchtungsmittel zum Einsatz. Der zusätzliche Benzinverbrauch durch das Fahren mit Licht am Tag hält sich daher stark in Grenzen.

 

Wie man gute LED Tagfahrleuchten findet

Es werden mittlerweile massenhaft LED Tagfahrleuchten auf dem Markt angeboten. Den Produktbeschreibungen zufolge ist jede einzelne das absolute NonPlus-Ultra in Punkto Qualität und Helligkeit. Natürlich stimmt das nicht für jede Tagfahrleuchte. Über Mängel oder einer insgesamt minderwertigen Qualität findest Du in den Verkaufsbeschreibungen nichts. Das macht die Kaufentscheidung für einen Laien extrem schwer, denn man kann schlicht und ergreifend mit diesen überall gleichen Infos nicht die guten von den schlechten LED Tagfahrlichtern unterscheiden. Es gibt jedoch Möglichkeiten, wie man sehr einfach mehr über die tatsächlichen Eigenschaften eines Produktes herausfinden kann. Die normalen Produktschreibungen in den Shops verraten dir das nicht.

Welche Möglichkeiten das sind erfährst Du hier: Tagfahrlicht kaufen -Entscheidungshilfe.   

 

 
Tagfahrlicht-Pflicht

Alle neuen PKW- und Kleintransporter-Modelle (bis 3,5 Tonnen), die nach dem 7. Februar 2011 neu auf den Markt gebracht und innerhalb der EU zugelassen werden sollen, müssen vom Hersteller serienmäßig mit Tagfahrlicht ausgestattet sein. Um es nochmal deutlich zu sagen: Diese Regelung betrifft ausschließlich nagelneue Modellreihen und gilt nicht generell für alle Neufahrzeuge. Ein Neufahrzeug kann ja schließlich auch zu einer Modellreihe gehören, die vom Hersteller bereits vor dem 7.2.2011 auf den EU-Markt gebracht wurde. Ab August 2012 gilt die Tagfahrlicht-Pflicht dann auch für LKW und Busse.

Mehr Details zu den Regelungen der Lichtpflicht am Tag in den Ländern findest Du hier: Tagfahrlicht Pflicht

 

Vorschriften, StVZO, TÜV & Co bei Nachrüstung von Tagfahrlicht

Autos ohne Tagfahrlicht dürfen nachträglich mit Tagfahrlicht ausgestattet werden. Welche Vorschriften für die Nachrüstung von Tagfahrlicht existieren, welche E-Prüfzeichen erforderlich sind und welche Vorschriften zur Anbringung sonst noch so gelten findest Du hier: Tagfahrlicht E-Prüfzeichen, Gesetzeslage, STVZO, TÜV & Co.

 

Vorteile von Tagfahrlicht

Gute LED-Tagfahrlichter bieten eine Reihe von Vorteilen. Zu den den wichtigsten zählen:

  • mehr Sicherheit im Straßenverkehr; geringeres Unfallrisiko
  • weniger Kraftstoffmehrverbrauch im Vergleich zum Abblendlicht
  • modernere Optik des Fahrzeuges

Mehr Details und weitere Vorteile kannst Du hier nachlesen: Vorteile durch LED-Tagfahrleuchten.

 

Tagfahrlicht nachrüsten

Es gibt keine Pflicht zur Nachrüstung von Tagfahrlicht. Trotzdem rüsten viele Autofahrer ihre Fahrzeuge nachträglich mit Tagfahrleuchten aus. Für die meisten steht sicherlich der Sicherheitsaspekt im Vordergrund. Für andere spielt ganz bestimmt auch die modernere Optik ihres Fahrzeuges eine Rolle. Gute Tagfahrleuchten können die Fahrzeugoptik deutlich aufwerten.

Wer sollte die Nachrüstung von Tagfahrlicht durchführen? Über diese Frage streiten sich die Gelehrten. Der TÜV empfiehlt die Nachrüstung von einer Fachwerkstatt machen zu lassen.
Er weist darauf hin, dass nicht zugelassene Tagfahrleuchten oder geöffnete und umgebaute Scheinwerfer zum Verlust der Betriebserlaubnis führen. Außerdem sieht der TÜV die Gefahr von Kurzschlüssen in der Board-Elektrik bei nicht fachgerechten Einbau des Tagfahrlichtes. 

Hella, der bekannte Hersteller von Tagfahrleuchten, sieht das jedoch etwas entspannter. Nach Hella können versierte Laien die Tagfahrlicht-Sets ohne Probleme selbst einbauen. Dieser Meinung bin ich übrigens auch. Es ist wirklich nicht so kompliziert wie man vielleicht am Anfang glaubt.

Mehr zu diesem Thema kannst Du hier nachlesen: Tagfahrlicht nachrüsten.

 

Günstige Anbieter von nachrüstbaren Tagfahrleuchten

Unser Tipp

 

Nachrüstbare Tagfahrleuchten kannst Du hier (relativ) preisgünstig kaufen: 
eBay  |  Amazon.de   |  FK-Automotive

 

 

Zurück

Parse Time: 0.774s